Informationen

Informationen

Holz hat Charakter

Die meisten Böden werden mit dem Alter unansehnlich, Holzböden werden mit dem Alter immer schöner. Jede Spur, die Sie auf ihm hinterlassen, erzählt eine Geschichte. Deshalb sagt man auch: "Holz lebt."

Und Holz hat schon Charakter beim Verlegen. Das heißt, dass trotz strenger Qualitätskontrollen bei einzelnen Dielen wachstumsbedingte Eigenarten, wie trocknungsbedingte Haarrisse, leichte Farbunterschiede usw. auftreten können. Diese natürlichen Merkmale können nicht ganz ausgeschlossen werden, dürfen jedoch 5% der gelieferten Menge nicht überschreiten. Bei Massivholzdielen sind geringfügige  Maßtoleranzen (+/- 0,25 mm) handelsüblich und nicht vermeidbar.

Klassifizierungen

Nachstehend geben wir Ihnen einen Überblick über die Sortierungsmerkmale der gängigen Holzart Eiche.

Der Definition der Sortierungsvorschriften liegen grundsätzlich 4 Qualitätskriterien zugrunde:

  • Selekt: Vereinzelt kleinere, gesunde Äste, natürliche Holzfarbe, harmonische Maserung, wachstumsbedingte Farbunterschiede, im Prinzip Splintfrei.
  • Natur: Gesunde, festverwachsene sowie teils auch mittlere und ausgekittete Äste, wachstumsbedingte Farbunterschiede, im Prinzip splintfrei.
  • Markant: Ausgekittete Äste, größere festverwachsene Äste, lebhafte Strukur, Farbabweichungen, kleinere Holzrisse, sonstige holzarttypische Merkmale und Splint.
  • Rustikal: Ausgekittete Äste, teils offene Äste, teils auch gespachtelte Oberflächenrisse, alle holzarttypischen Merkmale, Holzrisse längs- und kopfseits, Splint, technisch einwandfrei.

Normenbezug

HKS-Massivholzdielen werden produziert nach EN 13629 Stand Juni 2012 (massive Laubholzdielen) und EN 13990 (massive Nadelholzdielen). HKS-Mehrschichtdielen werden in Anlehnung an EN 13489 produziert.

 

 

 


cb
cb